Chronik

  • 1904 wird trotz Widerstand der Kirche und des damaligen Staates der Bürgerverein Titmaringhausen gegründet. Als Gründungsmitglieder sind Franz Schnurbus Pöttes, Lorenz Frese Wiese und Wilhelm Frese Fresen anzusehen. Diese Gründungsgeschichte führte dazu das die St. Antonius Schützenbruderschaft nicht als kirchlicher Verein angesehen werden darf.
  • 1905 wurde das erste Bürgerfest gefeiert. Eine Fahne mit dem Bildnis des heiligen Josefs wurde angeschafft.
  • 1914 wurde das letzte Bürgerfest vor dem ersten Weltkriek abgehalten.
  • 1914-1918 1. Weltkrieg Die Gefallenen :
  1. Franz Lorenz Schmidt Niggenhuses
  2. Johann Frese Jaustes
  3. Johann Frese Jakobs
  • 1921 Das erste Bürgerfest nach dem ersten Weltkrieg wird gefeiert.
  • 1929 Der Bürgerverein wird in Bürger und Schützenverein umbenannt. Das erste Vogelschießen um eine Königswürde fand statt. Erster Schützenkönig wurde Albert Pape Schachtes.Erste Königin war Gertrud Nix
  • 1939 letztes Schützenfest vor dem 2. Weltkrieg. König wurde damals Fritz Schmitz.
  • 1939-1945 2. Weltkrieg Die Gefallenen.
  1. Franz Thiele Müres
  2. Christoph Frese Jakobs
  3. Karl Große Hennes
  4. Johan Thiele Müres
  5. Alfons Frese Fresen
  6. Alfred Sommer Riekenes
  7. Franz Schnurbus Ackers
  8. Josef Steilmann Jaustes
  9. Walter Schmidt
  10. Johann Frese Wirmekes
  11. Franz Imöhl Angeres
  12. Fritz Jäscke
  13. Josef Frese Jakobs
  14. Engelbert Schnurbus Ackers
  15. Wilhelm Figgen Schaul
  16. Johann Steilmann Jaustes
  17. Martin Gesell
  18. Heinrich Wagner
  19. Gottfried Jäschke
  • 1947 erstmals nach dem Krieg wird ein dreitägiges Schützenfest gefeiert. Schützenkönig wird Franz Lichte Henskes, zur Königin erwählt er sich Maria Frese Wiese
  • 1948 Die Schützenhalle wird gebaut
  • 1955 Der Bürger und Schützenverien Titmaringhausen feiert sein 50. jähriges Bestehen.
  • 1960 Das Mahnmals am Pön wird eingeweiht.
  • 1962 Anschaffung einer neuen Vereinsfahne. Der Bürger und Schützenverein heißt jetzt St. Antonius Schützenbruderschaft Titmaringhausen Als Gründungsjahr wird auf der Fahne das Jahr 1905 angegeben. Der Verein ist aber laut Statuten, die amtlich beglaubigt sind im Dezember 1904 gegründet worden. Bau des neuen Kugelfangs im Twetberg
  • 1964 Anläßlich des 60. jährigen Bestehens des Vereins findet das erste Kaiserschießen statt. Erster Kaiser wird Fritz Schmitz.
  • 1979  75. jähriges Vereinsjubiläum. Zweiter Kaiser wird Werner Lange
  • 1988 Bau des damaligen Jugendraums an die Schützenhalle aufgrund einer Initiative der damaligen Jugend.
  • 1999 Anschaffung einer neuen Vereinsfahne
  • 2001 Einbau eine Heizungs und Lüftungsanlage
  • 2003 Der Hallenvorplatz wird gepflastert. Im September findet das Stadtschützenfest der Stadt Medebach in Titmaringhausen statt
  • 2004  100.jähriges Jubiläum Drittes Kaiserschießen findet statt. Kaiser wird Franz-Josef Lichte Henskes
  • 2006 Renovierung der alten Toilettenanlage
  • 2007 Dachrinnen werden erneuert
  • 2010 Einbau eine Lüftungsanlage in die Küche und Außenanstrich der Halle